Zur Startseite


startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
     
   

Basellandschaftlicher Apotheker-Verband

Frau Nadine Bloch, lic.iur.
Elisabethenstrasse 23
4051 Basel

Fon 061 273 86 71
Fax 061 273 86 73

Die medizinische Notfallzentrale MNZ weiss welche Apotheke im Notfall für Sie da ist.

Interessieren Sie sich für den Beruf des/der Pharma-Assistenten/in oder des/der Apothekers/in? Suchen Sie aktuell eine Stelle in einer unserer Apotheken?

 

Heuschnupfen lindern
Mehr Freude an der Natur

Die Anzeichen einer Allergie sind vielfältig, aber in jedem Fall reizend – eine laufende oder verstopfte Nase, Juckreiz in den Augen oder auf der Haut, Schwellungen der Schleimhäute, akute Atemnot usw. Dieser Artikel erklärt Ihnen das Entstehen einer Allergie, gibt Tipps für den Alltag als Allergiker und zeigt verschiedene Behandlungsmethoden gegen Heuschnupfen auf.
Rebekka Thöni Tobler, Apothekerin FPH Offizin, Homöopathin SAHP

Artikel lesen

„Miteinander statt gegeneinander, aber mit gleich langen Spiessen“

Rund 70 Gäste durfte der Präsident , Urs Gmünder, zum ersten Jahresempfang des Basellandschaftlichen Apotheker-Verbandes (BLAV) begrüssen. Dieser fand am 11. September 2013 im Museum.BL in Liestal statt. Die Gäste wurden mit einem Apéro Riche von Gourmines, Ines Lauper, verköstigt. Der BLAV feiert dieses Jahr das 80jährige Bestehen mit einem neuen Rekord bei den Mitgliederzahlen. Das gesundheitspolitische Motto zum 80-Jahr-Jubiläum und für die Zukunft heisst „Miteinander statt Gegeneinander für die künftigen Herausforderungen im Gesundheitswesen“. Abgerundet wurde der Abend mit einem interessanten und amüsanten Referat von Peperoni, aktiver Comité-Schnitzelbänggler. Die Anwesenden erhalten einen eindrücklichen Einblick über die Entstehung und die Hintergründe des Schnitzelbanks.

jahresempfang2013
Urs Gmünder, Präsident BLAV, mit Marianne Hollinger, Landratspräsidentin Baselland
und Dr. pharm. Sven Inäbnit, Landrat (von rechts nach links)

 

 

 

 

 

 

Impfung gegen die saisonale Grippe in den Apotheken beider Basel

Keine Lust auf die saisonale Grippe?

Im Oktober und November kann man sich in den Apotheken beider Basel gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Was vor zehn Jahren von der Basler Apotheker- und Ärzteschaft ins Leben gerufen wurde, erfreut sich immer grösserer Nachfrage. Ärzte und Apotheker arbeiten Hand in Hand im Dienste des Bevölkerungsschutzes.
Arbeitstätige Personen sind speziell angesprochen, sich in einer Apotheke von einem Arzt impfen zu lassen – und dies zu einem kostengünstigen Preis von Fr. 29.- (Abklärung, Impfstoff und Impfung). Denjenigen Personen, welche in Beruf oder Haushalt häufigen Kontakt zu Menschen haben, ist die Grippeimpfung wärmstens empfohlen.

In welchen Apotheken Sie sich impfen lassen können sowie die genauen Impfdaten und -zeiten entnehmen Sie bitte
hier: Impfplan 2013
Eine Voranmeldung ist möglich, aber nicht in jeder Apotheke notwendig.

     

Eisenmangel
Eisen ist für den Menschen lebensnotwendig. Es wird durch die Nahrung aufgenommen und zur Bildung der roten Blutkörperchen gebraucht....

 
Blähungen
Gebärmutterhalskrebs
Magen-Darm-Grippe
Hämorrhoiden