Zur Startseite


startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
     
 

 

06.11.2014

Das Gift im Haushalt
Fünfzehn Kilogramm Chemikalien lagern im Schweizer Durchschnittshaushalt. Der...

02.09.2014

«Ein guter Apotheker passt sich an die Bedürfnisse seiner Kunden an»
Die Bruggen-Apotheke in St. Gallen verlassen ab und zu auch Kunden ohne ein Medikament...

04.07.2014

Porträt einer Pharma-Assistentin «Ich liebe meinen Beruf»
Sie sind für die Apotheken unverzichtbar: die Pharma-Assistentinnen. Im Labor,...

 

Basellandschaftlicher Apotheker-Verband

Frau Nadine Minder, lic.iur.
Elisabethenstrasse 23
4051 Basel

Fon 061 273 86 71
Fax 061 273 86 73

Die medizinische Notfallzentrale MNZ weiss welche Apotheke im Notfall für Sie da ist.

Interessieren Sie sich für den Beruf des/der Pharma-Assistenten/in oder des/der Apothekers/in? Suchen Sie aktuell eine Stelle in einer unserer Apotheken?

 

Impfung gegen die saisonale Grippe
in den Apotheken Baselland

Vom 20. Oktober – 6. Dezember 2014 kann man sich in den Apotheken Baselland gegen die saisonale Grippe impfen lassen. Ärzte und Apotheker arbeiten Hand in Hand im Dienste des Bevölkerungsschutzes.
Arbeitstätige Personen sind speziell angesprochen, sich in einer Apotheke von einem Arzt impfen zu lassen – und dies zu einem kostengünstigen Preis von Fr. 29.- (Abklärung, Impfstoff und Impfung). Denjenigen Personen, welche in Beruf oder Haushalt häufigen Kontakt zu Menschen haben, ist die Grippeimpfung wärmstens empfohlen.

In welchen Apotheken Sie sich impfen lassen können sowie die genauen Impfdaten und -zeiten entnehmen Sie bitte dem Impfplan. Eine Voranmeldung ist möglich, aber nicht in jeder Apotheke notwendig.

Ausserdem finden Sie hier den Impfplan der Impfapotheken in Basel-Stadt.

 


 

 

 

 

 


Die Apotheker engagieren sich für das Miteinander

Rund 60 Gäste durfte Präsident Urs Gmünder am 18. Sep-
tember 2014 zum zweiten Jahresempfang im «Museum.BL» in Liestal begrüssen. Es war ihm eine grosse Freude, dass sich so viele Exponenten aus dem regionalen Gesundheitswesen, aus Apothekerverbänden, pharmaSuisse, Grossisten, Gemeindepräsidenten, Vertreter aus Heimen, Spitälern und Spitex, Krankenversicherer, Ärzteschaft und Berufsbildungsbehörden zum Gedanken- und Ideenaustausch zusammen gefunden haben. In seiner diesjährigen Ansprache legte Urs Gmünder den Schwerpunkt auf die gegenwärtige Stellung und die zukünftige Entwicklung des Apothekerberufes. Damit verbunden ist der Wunsch, dass die kommenden Jahre weiterhin von der Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Gesundheitswesen geprägt sein werden. Zum Vergnügen aller führte Kari Hediger, einer der sechs legendären Muotathaler Wetterschmöcker, die Gäste auf humorvolle Weise in die Geheimnisse und die Kunst der Wetterpropheten ein. Verköstigt wurden die Gäste mit einem Apéro Riche von Gourmines, Ines Lauper.

jahresempfang2013
Regierungsrat Thomas Weber, Vorsteher Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission mit Urs Gmünder, Präsident BLAV

     

Migräne
Wer Migräne-Anfälle hat, weiss, dass man dann nicht bloss an starken Kopfschmerzen, sondern häufig an heftigen Begleiterscheinungen...

 
Anwendung von Arzneimitteln
Johanniskraut
Hyperaktivität
Sodbrennen