Zur Startseite
startseite | nofalldienste | geschäftsstelle | sitemap | impressum
 
 
   

 

Finden Sie in unserem umfassenden Ratgeber Ihr gewünschtes Gesundheits-Thema:

Themenbereich:
Stichwortsuche:
 

Ratgeber-Thema
Putzmittelallergie

Heutige Putzmittel versprechen immer bessere Reinigungswirkung und enthalten deshalb auch immer schärfere Chemikalien. Es sind verschiedene Substanzgruppen, die für eine Allergie verantwortlich sein können wie:

  • alkoholische Lösungsmittel
  • Enzyme
  • optische Aufheller
  • Farbstoffe
  • Konservierungsmittel
  • Metallspuren
  • Lanolin
  • Duftstoffe

Eine Allergie äussert sich als juckender, geröteter Ausschlag mit Bläschenbildung, meist erst nach mehrmaligem Kontakt mit dem Allergen, also mit dem Stoff, der den Juckreiz auslöst. Bevor es zu einer allergischen Reaktion kommt, durchläuft unser Immunsystem eine Art Kennen lernen mit dem Allergen. Bei Erstkontakt betrachtet unser Immunsystem das Allergen als Feind. Bei wiederholtem Kontakt reagiert es mit einer Allergie, einer heftigen Verteidigungswelle auf oft harmlose Substanzen. Putzmittelallergien können vermieden werden durch das Tragen von latexfreien Handschuhen, das Putzen ohne Putzmittel oder der Reinigung mittels Dampfgerät.

Bei Allergie allgemein empfehlen sich antiallergische Arzneiformen. Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke beraten.